Allg. Geschäftsbediengungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kursordnung

Für alle Events, Kurse und Workshops von KineSense bilden diese nachfolgenden AGB’s sowie die Angaben zu den Gesundheitsfragen die Vertragsbasis. Zweiteres bitte am ersten Kurstag unterzeichnet abgeben!

 

Um die Stunde nicht zu stören und von der aufbauenden Trainingsplanung zu profitieren, bitten wir darum, das Training pünktlich und regelmässig zu besuchen.

 

Teilnahme

Die Teilnahme an den Fusion Trainings sowie den Lektionen für die Schwangerschaft ist auf Absprache immer möglich und es sind keine Vorkenntnisse nötig. Voraussetzung ist, dass freie Plätze in den Kursen vorhanden sind und die gesundheitliche Eignung, vor allem bei Beschwerden oder Einschränkungen am Bewegungsapparat, ärztlich oder in Rücksprache mit Kinesense, geklärt ist. Für einen optimalen Trainingseinstieg in die Fusion Trainings ist es empfohlen ein Einzeltraining oder den Pilates Einstiegs-Workshop zu besuchen.
Die Rückbildungskurse sind Workshops und starten an den angekündigten Daten. Vor dem Einstieg ist die ärztliche Absprache empfohlen – Richtwert Kursbuchung: 4-8 Wochen nach natürlicher Geburt, 8-10 Wochen nach Kaiserschnitt.

 

Anmeldung

Bei Wunsch und mit der Abgabe des Gesundheits- und Anmeldebogens reservieren wir Dir gerne einen Platz in unseren Trainings. In diesem Zuge erhältst Du auch die Rechnung, welche immer per Monatsende zur Bezahlung gilt. 

 

Krankenkassen - Anerkennung

Kinesense ist QualiCert / EMfit zertifizierte Anbieterin. Verschiedene Krankenkassen übernehmen einen Teil der Kurskosten. Ob und in welcher Höhe hängt von den eigenen Versicherungsleistungen ab (Zusatzversicherung). Die Weiterleitung der Rechnung reicht in der Regel aus.

 

An-/ Abwesenheiten und deren Meldung

Bei den Schwangerschafts- und Rückbildungsstunden bitte die Abwesenheiten rechtzeitig (längerfristig im Voraus, aber mindestens 8 Stunden vor Lektionsbeginn) bei der Kursleitung abmelden. Ansonsten gilt die Stunde als besucht. 

Die Rückbildung wird in Pauschalkursen mit fixen Daten mit Start- und Enddatum geführt. Daher ist diese Kursform vom An-/ Anmelden und Stundennachholen ausgeschlossen.

Die Fusion Trainings werden in der Art von Workshops durchgeführt. Auch da sind wir sehr froh über Info bei Nichterscheinen. 

 

Abobedingung, Verlängerung, Rückerstattung, Kündigung.

Die Abos und Eintritte sind persönliche, daher nicht übertragbar. Die Abodauer ist je nach Kursart. Werden gebuchte Abos nicht genutzt und Kurse nicht besucht, sind die Kosten fällig und es besteht kein Anspruch auf Kompensation, Abänderung, Reduktion oder Rückerstattung des Betrages.

Die Abos zur „Bewegte Schwangerschaft“ und Rückbildung enden ohne Kündigung mit Aboende oder Kursabschluss.

Wird ein Abo „Bewegten Schwangerschaft“ weniger als 10 Wochen vor dem Geburtstermin erworben oder liegen schwere Beschwerden vor, können die übrig gebliebenen Lektionen, bei regelmässigem Kursbesuch, auf Absprache mit der Kursleitung und mit Vorliegen eines ärztlichen Zeugnisses nach der Geburt kompensiert werden (Rückbildungskurs). Bei der Buchung des Rückbildungsworkshops werden die offenen Lektionen vom Gesamtbetrag in Abzug gebracht. Es können nicht einzelne Lektionen besucht werden, da dies Pauschalkurse sind.

 

Memberbereiche und Zutritt

Diese sind individuell mit Passworten geschützt und der Zugang kann auf Anfrage erworben werden. Der Zugang erfolgt nach Begleichung der Rechnung.

Wir bitten unsere Teilnehmenden den Passwortzugang für sich zu behalten und nicht weiter zu geben. Würde eine Zuwiderhandlung bekannt, führt dies zum Ausschluss des Zugangs.

 

Rücktritt (Abos, Kurse, Workshops) und Arztzeugnisse

 

Nach erfolgter Anmeldung besteht die Möglichkeit schriftlich vom Vertrag zurück zu treten. Diese Abmeldung verursacht administrativen und organisatorischen Aufwand. Aufgrund dessen  besteht eine Abmeldefrist von 15 Tagen. Bis vor diese Frist kann die Teilnahme kostenfrei abgesagt werden. Danach gelten 100% der gebuchten Kurskosten.

Dies gilt auch bei ärztlichen Zeugnissen. Wir sind bestrebt in diesem Fall zusammen eine Lösung zu finden.

 

Kursgeld

Das Kursgeld ist mit dem Rechnungserhalt immer auf das nächste Monatsende, via angegebene Überweisungsdetails oder einem Einzahlungsschein, zu begleichen. Bei speziellen Angeboten oder gewährten Rabatten ist bei nichteinhalten der Frist ein Abzug unzulässig. Keine Ratenzahlung möglich
Via Postzahlungen müssen die Spesen von CHF 2.95, via Einzahlungsschein Chf 2.00 aufgezahlt werden.

 

Kursorganisation

Kinesense behält sich das Recht vor Kurse zu streichen, Zeiten zu ändern, die Kursleitung (kurzfristig oder langfristig) zu wechseln und/ oder das Angebot um Onlinelektionen zu erweitern oder als Ersatz für den Präsenzunterricht ins Angebot aufzunehmen. Der Ersatz von gebuchten Lektionen durch Onlinetraining ist nur in besonderen Zeiten (wie zB Corona-Situation) gedacht. Bei Änderungen des Angebots besteht kein Anspruch auf Rückerstattung. Kinesense behält sich vor Lektionen mit weniger als 3 Teilnehmenden abzusagen. Bei Kursen mit nur einmaliger Durchführung pro Woche (Bewegte Schwangerschaft und Rückbildung) würden sich die Abos bei Absage der Lektion von Seiten Kinesense verlängern.

 

Informationspflicht / Haftung

Die Teilnehmenden sind verpflichtet, die Kursleitung über allfällige Verletzungen, körperliche Beschwerden und Schwangerschaften zu informieren. Die Lektionen sind nicht im therapeutischen Rahmen ausgerichtet und die Teilnehmenden nehmen auf eigene Verantwortung am Training teil. Jegliche Versicherungen sind Sache des Teilnehmers und die Haftung bei Unfall/ Verletzungen, Sachschaden oder Diebstahl von persönlichen Effekten wird abgelehnt.

 

Vertraulichkeit

Alle angegebenen Daten unterstehen der Vertraulichkeit und werden nicht an Drittpersonen weitergegeben.

 

Oensingen, Februar 2021